System Designer

Open PDF Feature List

Das SOX Modul System Designer versteht sich als umfangreiche Lösung zur Modellierung Ihrer Systeme unter Verwendung des OMG SYSML 1.4 und UML 2.5 Standards.
Definieren Sie Ihr System unter Verwendung verschiedenster Diagrammtypen und verlinken Sie anhand von spezifischen Anforderungen, welche sie in das SOX Modul Requirements übergeben können. SOX SD ist als stand alone Modul erhältlich oder in der SOX Workbench einsetzbar. Den besonderen
Mehrwert erfahren Sie durch die Erweiterung des Konzeptdesigners, welche Ihnen die Möglichkeit bietet unter Beachtung verschiedenster safety standards, wie z.B. der ISO 26262 oder IEC 61508 branchespezifische Sicherheitskonzepte (funktionales / technisches Sicherheitskonzept) zu modellieren.

Papyrus

Für die Umsetzung des SOX System Designer Moduls, wurde das leistungstarke Open Source Model-Based Engineering Tool Papyrus vollständig in SOX integriert. Sie können somit auf alle Funktionen die Papyrus bietet zurückgreifen. Mehr Informationen über alle umfangreichen und Funktionen erhalten sie hier.

SOX Stereotypen

Mit SOX können Sie alle SysML 1.4-Diagramme und die grundlegenden UML-Diagramme verwenden und erstellen. Darüber hinaus bietet SOX zwei zusätzliche Diagrammtypen, das SOX-Funktionsdiagramm und das SOX-Anforderungsdiagramm, mit denen SOX-spezifische Stereotypen auf bequeme Weise erstellt werden können. SOX Stereotypen sind dabei „modifizierte“ UML Objekte wie z.B. Requirements, Funktionen, Fehlfunktionen, System Elemente, die natürlich auch in anderen SOX verwendet werden können.

Functions_diagram

Import

Ihre bisherigen System Designs, basierend auf UML/SysML 1.4 (Bsp. Enterprise Architect XMI), können mit dem SOX SD Importer bequem importiert werden. Dabei übertragen Sie die SOX Stereotypen auf die entsprechenden UML Objekte und können somit ihre bisherigen Architekturen in SOX ausnahmslos verwenden.

Scroll to top